Jugendschutzprogramm

JusProg ist eine kostenlose Filtersoftware zum Zweck des Jugendschutzes, mit der über eine Filterliste jugendgefährdende Inhalte identifiziert und zertifiziert werden und danach für den Zugang gesperrt werden können.

JusProg ist eine kostenlose Filtersoftware zum Zweck des Jugendschutzes.



Die Anwendung besteht aus zwei Teilen: Einer Filtersoftware und einer sogenannten Filterliste. Auf dieser Liste sind rund eine Million Domains von Webseiten verzeichnet, die geprüft wurden und in ein bestimmte Inhalts- und Altersraster eingeordnet wurden. Wenn ein Nutzer eine Internetseite aufruft, sieht die Filtersoftware in der Liste nach und erlaubt den Zugang zu dieser Seite, wenn die Alterseinstufung der Seite mit dem eingestellten Alter in der Software übereinstimmt. Sollte das nicht so sein, wird die Seite nicht angezeigt.



Das Ziel der Filterliste ist es, alle Themen und Inhalte im Internet, die für Kinder und Jugendliche nicht ohne Weiteres geeignet sind zu erfassen und in Altersgruppen einzukategorisieren. Die Kriterien dazu sind sehr umfangreich und befinden sich zum Teil noch in der Erprobung und noch in der Diskussion. Seiten werden dabei nach Aussagen der Hersteller ausschließlich nach ihrem Inhalt und Jugendschutzrelevanz bewertet, ohne Rücksicht auf Geschmäcker oder Meinungen. Die Seiten werden automatisiert von sogenannten Crawlern erfasst und aufgrund bestimmter Wortverknüpfungen identifiziert. Die Seiten, die zur Überprüfung vorgelegt werden, werden alle von menschlichen Prüfern überprüft und entsprechend bewertet.



Letztlich liegt die Entscheidung über den Einsatz des Jugendschutzprogrammes aber allein in den Händen der Nutzer, der die Altersstufe einstellen kann. Bei dem vorliegenden Jugendschutz-Programm handelt es sich nicht um Zensur. Die Nutzung des Systems ist freiwillig und basiert auf den gesetzlichen Regelungen des Jugendschutzes. Die Anwendung hat außerdem eine sogenannte “Whitelist”-Funktion, mit deren Hilfe Eltern beliebige Seiten per Eingabe ihres Elternpasswortes freigeben können. So liegt die letztendliche Entscheidung über die Sperrung einer Seite nicht bei der Jugendschutzprogramm.de-Liste sondern bei den Eltern, die die Filtersoftware einsetzen.



Fazit: Eltern, die ihre Kinder an einen sinnvollen Umgang mit dem Internet gewöhnen wollen und sie vor den vielen zweifelhaften Inhalten des Internets schützen wollen, sind mit dem Jugendschutzprogramm gut beraten.

von

Weitere Themen: Cybits AG

Jugendschutzprogramm Download auf deinem Blog verlinken!

Jugendschutzprogramm downloaden
Füge den HTML-Code in deinen Blog oder deine Webseite ein:
GIGA Marktplatz